Mit der Kraft der Natur gegen Blasenentzündung

Das Geheimnis des Arzneitees liegt in dem hochkonzentrierten Wirkstoffgemisch aus Goldrutenkraut und Birkenblättern. Die Kombination lindert Schmerzen, die Entzündung wird bekämpft und die Erreger aus der Blase gespült. Die Wirkung von Heumann's Blasen- und Nierentee Solubitrat® ist pharmakologisch nachgewiesen.

GOLDRUTENKRAUT:
SEIT DEM MITTELALTER BEWÄHRT

Goldrutenkrauf

Die echte Goldrute (Solidago virgaurea) hat in der Phytotherapie bereits seit Generationen einen festen Platz. Bereits im Mittelalter setzte man die Arzneipflanze aus der Familie der Korbblütler gegen Blasen- und Nierenerkrankungen ein.

Über die Pflanze:

Die Goldrute trägt ihren Namen aufgrund der beeindruckenden, goldgelben Blüten. Die Blütezeit reicht von Juli bis September. Die etwa 1 Meter hohe Pflanze wächst vor allem an Waldrändern und auf Heiden und ist in fast ganz Europa, Nordamerika und Nordasien zu finden.

Wirkung:

  • Entzündungshemmend (antiphlogistisch)
  • Krampflösend (spasmolytisch)
  • Harntreibend (diuretisch)

Zu den wichtigsten Wirkstoffen der Goldrute zählen:

  • Flavonoide
  • Saponine
  • Ätherisches Öl
  • Bitterstoffe
  • Polycarbonsäuren

Aufgrund der wertvollen Inhaltsstoffe besitzt die Goldrute bzw. das in pflanzlichen Arzneimitteln verwendete Goldrutenkraut (oberirdische, getrocknete Pflanzenteile) vielfältige Effekte.

BIRKENBLÄTTER:
HARNTREIBENDER EFFEKT

BIRKENBLÄTTER

Die Birke besitzt als Arzneipflanze eine lange Tradition. Insbesondere dank der harntreibenden Wirkung zählt die Blasenentzündung zu einer der Hauptindikationen von Birkenblättern (Betulae folium). Birkenblätter ergänzen die Wirkung der Goldrute sinnvoll.

Über die Pflanze:

Der botanische Fachbegriff für die Birke lautet Betula pendula (Hänge-Birke). Der bis zu 25 Meter hohe Baum mit seiner charakteristischen weißen Rinde und den rautenförmigen Blättern wächst in lichten Laub- und Nadelwäldern, in Mooren, auf Wiesen und Heiden. Die Blütezeit fällt auf die Monate April und Mai. Die Birke ist beinahe in ganz Europa verbreitet.

Wirkung:

  • Harntreibend (diuretisch)

Die harntreibende Wirkung der Blätter wird insbesondere auf den hohen Gehalt an Saponinen zurückgeführt.

Zu den wichtigsten Wirkstoffen in Birkenblättern zählen:

  • Flavonoide
  • Saponine
  • Proanthocyanidine
  • Ätherisches Öl

HEUMANN ARZNEITEES

HUSTEN PFLANZLICH BEHANDELN
SOLUBIFIX®

  • lindert den Husten
  • löst den Schleim
  • befreit die Atemwege

Diese Website verwendet Cookies, z.B. um Inhalte zu personalisieren. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details zur Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Sie können der Nutzung von Google Analytics widersprechen.

Schließen ×