PRÄVENTATION: WIE SIE EINE BLASENENTZÜNDUNG VERHINDERN KÖNNEN

NACH DEM SEX AUF DIE TOILETTE GEHEN

NACH DEM SEX AUF DIE TOILETTE GEHEN

Die schönste Nebensache der Welt kann der Auslöser fieser Blasenentzündungen sein: Geschlechtsverkehr dürfte die Ursache bei 75 – 90 % der Blasenentzündungen bei sexuell aktiven Frauen sein. Ursache ist das Eindringen von Bakterien in die Harnröhre. Denken Sie daran, gleich nach dem Geschlechtsverkehr auf die Toilette zu gehen und Ihre Blase vollständig zu entleeren.
Tipp: Eine vollständige Entleerung der Blase klappt dann, wenn Sie sich beim Wasser lassen nicht nach vorne lehnen und wenig pressen.
AUSREICHEND TRINKEN

AUSREICHEND TRINKEN

Je mehr Sie trinken, desto häufiger gehen Sie zur Toilette – und das ist eine der effektivsten Präventionsmaßnahmen. So können Bakterien aus der Blase ausgespült werden und in der Vermehrung gestoppt werden. 2 -3 Liter Wasser und ungesüßte Tees eignen sich ideal. Gehen Sie bei Harndrang sofort auf die Toilette.
Vor Unterkühlung schützen

Vor Unterkühlung schützen

Bei Kälte werden die Schleimhäute schlechter durchblutet – so haben Bakterien und Keime leichtes Spiel. Daher ist es wichtig, dass Sie Füße und Unterleib stets warm halten, insbesondere in den Übergangszeiten. Das Sitzen auf kühlen Oberflächen sowie bauchfreie Tops sind kontraproduktiv – wärmende Sitzunterlagen sind zu empfehlen!
Ungetrübter Badespaß

Ungetrübter Badespaß

Wer nach dem Schwimmen die nasse Badekleidung am Körper trocknen lässt, riskiert durch die entstehende Verdunstungskälte einen Harnwegsinfekt. Deswegen sollten Sie nasse Bikinis, Badeanzüge etc. möglichst schnell wechseln – egal ob am Meer, am See oder in der Therme!
INTIMHYGIENE

INTIMHYGIENE

Die natürliche Intimflora und das Immunsystem machen es Erregern schwer, sich anzusiedeln. Wird sie jedoch durch übertriebene oder mangelnde Hygiene angegriffen, kann sie ihrer Funktion nicht nachkommen. Verwenden Sie anstelle von Tüchern, Sprays und Lotionen, die Auswirkungen auf die Vaginalflora haben, lieber eine milde Seife und reinigen Sie sich immer von vorne nach hinten, um das Infektionsrisiko mit Darmbakterien zu minimieren.
DAS IMMUNSYSTEM STÄRKEN

DAS IMMUNSYSTEM STÄRKEN

Darmbakterien sind am After zu finden. Da die Harnröhre bei Frauen recht nahe am After liegt, kommt es des Öfteren vor, dass Darmbakterien ihren Weg zur Harnröhre finden. Oft wird unser Immunsystem mit diesen Eindringlingen fertig und spült sie beim nächsten Toilettengang aus. Wenn das Immunsystem jedoch bereits belastet ist, haben die Erreger leichtes Spiel und können sich in der Blase ansiedeln.
Achten Sie daher auf eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, ausreichend Schlaf und Bewegung, bevorzugt an der frischen Luft.

HEUMANN ARZNEITEES

HUSTEN PFLANZLICH BEHANDELN
SOLUBIFIX®

  • lindert den Husten
  • löst den Schleim
  • befreit die Atemwege

Diese Website verwendet Cookies, z.B. um Inhalte zu personalisieren. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details zur Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Sie können der Nutzung von Google Analytics widersprechen.

Schließen ×